Besuch der Realschule Plus in Niederzissen

SPD-Landtagskandidatin Susanne Müller und SPD-Bundestagskandidat Christoph Schmitt besuchten im Dezember die Realschule plus in Niederzissen.

Im Gespräch mit Schulleiter Timo Djelassi waren neben den aktuellen Herausforderungen in der Corona-Pandemie insbesondere die positive Entwicklung der Schule Thema.

So konnte Timo Djelassi berichten, dass die Schülerzahlen seit einigen Jahren wieder auf einem konstant guten Niveau sind und der Schulstandort nicht zuletzt durch die vielen Investitionen in die digitale Infrastruktur und den guten Busanbindungen sehr gut aufgestellt ist.

 

 

 

 

 

 

 

Christoph Schmitt zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung der Realschule plus in seinem Heimatort: „Der Schulstandort Niederzissen ist für die gesamte Region sehr wichtig. Dank der tollen Arbeit und der interessanten Angebote ist die Realschule plus auf einem guten Weg in die Zukunft, den wir gerne unterstützen“.

Susanne Müller, selbst Schulleiterin war von den vielseitigen Projekten der Schule überzeugt, die die Jugendlichen auf das Berufsleben vorbereiten: „Insbesondere die Ausbildungsplatzgarantie für Schülerinnen und Schüler (mit entsprechenden Leistungen) ist ein Alleinstellungsmerkmal der Schule und verdeutlicht die gute Zusammenarbeit von Schule und den Betrieben in der Region.“

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt natürlich auch die Realschule plus in Niederzissen vor große Herausforderungen. Hier konnte Schulleiter Timo Djelassi berichten, dass die Hygienekonzepte an der Schule gut funktionieren und auch die digitale Infrastruktur für Online-Unterricht für alle Klassen verfügbar sei.

„Uns ist bewusst, dass die momentane Situation in den Schulen für alle Beteiligten sehr schwierig ist. Die Zweigleisigkeit von Online- und Präsenzunterricht stellt für die Lehrerinnen und Lehrer eine enorme Belastung dar. Ihr Engagement ist bemerkenswert“, waren sich Susanne Müller und Christoph Schmitt einig.