Die Mobilität in der Region ist Teil der Standortattraktivität und wichtig für Einzelpersonen und Unternehmen. Sie muss jedoch auch bezahlbar bleiben, und die Nahverkehrsverbindungen als auch wie die Fernverkehrsverbindungen müssen vernetzter werden, und dabei gleichzeitig effizient wie sauberer werden. Das betrifft sowohl ein Angebot für ältere Menschen (Stichwort „Seniorentaxi“) als auch Mobilitätsangebote für Jugendliche in den eher ländlich geprägten Gebieten. Hinzu kommen auch lokale Projekte wie der Lückenschluss der A1 oder die Regulierung des Verkehrs auf der B9 bei gleichzeitigen Bauvorhaben oder die Thematik des Bahnhofes Oberwinter, der die Bewohner von Oberwinter – auch in Sachen der Schülerbeförderung – vor große Herausforderungen setzt.